Startseite | Camping in den Salzburger Bergen | Vom Gasteiner Tal bis ins Pinzgau
 

Vom Gasteiner Tal bis ins Pinzgau
Touristische Höhepunkte wie an einer Perlenkette - Highlights geschaffen von Natur und Mensch


Hoch über dem Gasteinertal ...
Quelle: Salzburger Land

 


Im Heilstollen ...
Quelle: Gasteiner Heilstollen

Das Gasteinertal ...

Schon zu Zeiten der Monarchie war dieses Seitental der Salzach eines der bekanntesten. Grandhotels und Villen - vor allem im Ort Bad Gastein - zeugen noch heute von dieser Zeit. Als Ski- und Kur-Region Berühmtheit erlangt, wird Bad Gastein manchmal auch als "Österreichs St. Moritz" bezeichnet - doch auch die Wandermöglichkeiten sollten dabei nicht übersehen werden. Der große Wasserfall mitten im Ort bildet eine bekannte Postkarten-Ansicht. Übrigens: Im Gasteiner Tal finden sich nicht nur Kur- und Thermalbäder sondern auch ein Heilstollen - der hohe Radongehalt, die hohen Temperaturen und die hohe Luftfeuchtigkeit im Berg lindern zB Gelenksschmerzen (www.gasteiner-heilstollen.com).

Berg- und Thermencamps ...

Man campt im Gasteinertal zB ganz vorzüglich am Kur-Camping Bertahof Der Gasteiner Badesee ist gleich gegenüber vom Platz und zum Betrieb gehört ein hervorragendes Restaurant. Kur-Camping Bertahof bietet durch die Haltestelle direkt beim Platz ideale Busverbindungen talein- und talauswärts. Übrigens: Dieser Campingplatz verfügt auch über eine zentrale Gasversorgung. Alles in allem sehr gute Bedingungen für einen idealen Kur- oder Aktiv-Urlaub.

Ein Platz mit Top-Ausstattung der erst vor kurzem wieder neu eröffnet wurde ist Kur-Camping Erlengrund in Bad Gastein. Stellplätze mit allen Anschlüssen, eigenem Schwimmbad und einer tollen Aussicht auf das Hochgebirge ermöglichen hier Camping-Vergnügen auf höchster Stufe. Kur-Camping Erlengrund zählt zu den beliebtesten Camping-Destinationen im Salzburgerland und steht seit 2006 unter der engagierten Führung von Familie Kalkman.

Als ideal erschien uns auch Camping Pub Gastein. Ein kleiner Platz in ruhiger Umgebung ca. 4 km vom Zentrum Bad Gasteins entfernt. Ein zugehöriges Pub samt kleinem Restaurant sowie eine top-moderne Kegelbahn-Anlage sorgen für abendliches Vergnügen. In Österreich wahrscheinlich einmalig: Der Campingplatz grenzt direkt an den Golfplatz - nicht einmal ein Zaun trennt die beiden Freizeitbereiche. Sie können hier quasi gleich vom Vorzelt aus abschlagen. Camping Pub Gastein ist daher auch bei Golfern recht beliebt.
  

 


Blick auf das Kitzsteinhorn ...
Quelle: Salzburger Land


Die Glocknerstraße ...
Quelle: Grohag     

Ganz oben am Berg ...

Sie möchten mal weit oben campen? Wir haben auch hierfür einen Tipp für Sie gefunden. Nicht weit vom Eingang ins Gasteiner Tal liegt der Ort Taxenbach im Salzachtal. Von dort aus führt eine Straße hoch hinauf auf 1.150 Meter zu einem Bergbauernhof mit grandioser Aussicht. Hier liegt der kleine Camping Oberhasenberghof. Ein Platz in Traumlage, Heuhüpfen, Schlafen im Heu für Kinder, die ausgezeichnete Ruhe- und Aussichtslage überzeugen. Übrigens: Der weg nach oben ist steil, aber nach Rücksprache wird Ihr Wohnwagen mit dem Traktor vom Ort abgeholt!

Die Glocknerstraße ...

Die Großglockner Hochalpenstraße ist eine der meist besuchten Ausflugsziele Österreichs. 3.200 Arbeiter bauten in den 30er-Jahren (zur Arbeitsbeschaffung während der damaligen Weltwirtschaftskrise) dieses Wahrzeichen (für Wohnwagen-Gespanne nicht zu empfehlen) auf über 2.500 Meter hinauf bis zum Gletscher des höchsten Berges Österreichs (www.grossglockner.at). Am Fuße des Glockners in Fusch an der Glocknerstraße findet sich der ideale Ausgangspunkt für Camper: Camping Lampenhäusl. Der Platz liegt direkt in Fusch beim zugehörigen komfortablen Gasthof. Unser Tipp: Beim Lampenhäusl erhalten Sie als Gast zum Preis einer Tageskarte eine Monatskarte für die Großglockner Hochalpenstraße! So fahren Sie so oft Sie wollen mautfrei auf den Glockner zum Wandern oder für einen Ausflug hinüber nach Kärnten.


Hochgebirgs-Sauseen Kaprun ...
Quelle:  Kraftwerk Kaprun
     

Weitere Highligts ...

Noch so ein von Menschen geschaffenes überwältigendes Bauwerk findet man ganz in der Nähe: Die Kraftwerksanlage Kaprun mit ihren beiden Hochgebirgs-Stauseen und den übermächtigen bis zu 120 Meter hohen Staumauern. Als die Idee in der ersten Hälfte des Jahrhunderts entstand, hätte das Kraftwerk den dreifachen Strombedarf ganz Österreichs decken können! Von Mai bis Oktober (je nach Witterung) kann man die Stauseen und -mauern mittels einem Schrägaufzug besuchen (www.tauerntouristik.at).

Über den Stauseen liegt das Kitzsteinhorn mit seinem großen Gletscher, der die Grundlage für eines der beliebtesten Ganz-Jahres-Skigebiete Österreichs bildet. Fährt man weiter ins immer enger werdende Salzachtal hinein bis in den hintersten Teil des Oberpinzgaus, so kommt man zu einem weiteren Punkt unter den Top 10 der Österreichischen Ausflugsziele: Die Krimmler Wasserfälle. Aus 380 Meter stürzen die tosenden Wasserfälle hier ins Tal - ein ergreifendes Schauspiel.

 


Die Krimmler Wasserfälle ...
Quelle: Salzburger Land
     

Die Plätze hierfür ...

Besonders komfortable Plätze rund um diese Höhepunkte von Natur und Technik findet man in der Europa-Sportregion zB in Bruck an der Glocknerstraße am Sportcamp Woferlgut. Hier wird ein Aktivprogramm zum Inclusive-Preis geboten, das seinesgleichen sucht. Das Sport- und Freizeitareal vom Woferlgut umfasst einen großen Badesee mit Angelbereich, Volleyballplatz, Fußballfeld, Tennisplätze, beheiztes Freibad, Kinderbad, Spielplätze und ein großes Fitneßstudio, Indoor-Kinderland, Kletterwand, Babycorner ect.

Nicht weit davon liegt der bekannte Zeller Sees inmitten der Pinzgauer Berge. Hier finden man das Seecamp Zell am See (Weitere Infos zu Camping Zell am See). Ein Top-Platz auf dem sich Naturruhe und Stadtnähe auf komfortabelste Weise verbinden. Wandern, Radfahren oder abenteuerliche Sportarten – wie Kajak, Rafting oder Canyoning – sind hier genauso beliebt wie das kulturelle Angebot der Stadt Zell am See, die nur wenige Kilometer entfernt am Westufer liegt. Übrigens: Für alle Gäste des Seecamp Zell am See ist der Eintritt in das Hallenbad, die Eishalle sowie die Strandbäder kostenlos.

 

Wo Camping in den Salzburger Bergen am schönsten ist

© 2001 - 2018 Campingfuehrer.at - Camping.Info Gmbh | Alle Angaben ohne Gewähr | Alle Rechte vorbehalten E-Mail Zum Seitenanfang