Startseite | Camping an den heißen Quellen | Zur Kur in die Berge

      
Zur Kur in die Berge - Camps an den Tiroler und Salzburger Bädern

Berge und Wasser - was gibt´s schöneres? Die Antwort ist einfach: Berge und heisse Wasser ...
 


Im Sommer wie im Winter ...
Quelle: Kurzentrum Bad Häring



Das Kurzentrum Bad Häring ...
Quelle: Kurzentrum Bad Häring

... und wenn dann noch ein Campingplatz in unmittelbarer Nähe liegen würde. Ja, dann wäre so mancher von uns im 7. Camper-Himmel. Wir haben uns mal in den Salzburger und Tiroler Bergen umgesehen, ob es diese Platzerl gibt. Also: Mitten in den Bergen, warme Thermalquellen für Kur und Wellness und gleich daneben ein Campingplatz. Fündig geworden sind wir im Tiroler Oberland sowie im Salzburger Gasteiner Tal.

Kuren zwischen Inn und Wildem Kaiser ...

Wenn man von München oder Salzburg kommend auf der Inntalautobahn gen Süden fährt, dann sollte man zwischen Kufstein und Wörgl mal einen Abstecher nach links machen. Man findet sich dann nach wenigen Kilometern auf einem Sonnenplateau wieder - in Bad Häring, dem ersten Kurort Tirols. Hier findet sich das angeblich modernste Kurhaus Österreichs mit seiner heilenden Schwefelmineralwasser-Quelle, wo sowohl traditionelle als auch alternative Therapien angeboten werden. Eine wirklich beeindruckende Anlage mit allen Raffinessen. Details finden Sie übrigens unter http://www.kurzentrum.at. Wohl gemerkt: Es handelt sich hierbei um ein Kur-Bad, nicht um ein allgemeines Thermalbad! Im Ort Bad Häring findet man aber auch ein Freischwimmbad mit Erlebnisrutsche und Wellnessinsel.

Hier sind Sie natürlich auch als Wintersportler gut aufgehoben. Immerhin bildet der nahe Wilde Kaiser das größte zusammenhängende Schigebiet Österreichs. Davon haben wir allerdings bereits berichtet (siehe Reportage "Wintercamping im Tiroler Unterland).

Übrigens: Hier können Sie gratis Reiseführer und Reisebroschüren aus Tirol anfordern!
   


Wasserfälle - als Wahrzeichen von Gastein und als heilendes Vergnügen
Quelle: Gastein Tourismus

 

 

 

 

     

Im Gasteiner Heilstollen ...
Quelle: Gastein Tourismus

Gasteiner Quellen, Gasteiner Plätze ...
   
Auch im Land Salzburg findet man beste Bedingungen für eine "Camping-Kur". Im Gasteiner Tal locken mehrere Quellen und Plätze. Natürliche Kraftreserven prägen die Atmosphäre des Tales, wo seit über 3000 Jahren
Radon-Heilquellen sprudeln. Der Hauptort Bad Gastein ist seit dem 13. Jahrhundert als Thermalbad anerkannt und seit 1949 berühmt für seinen Heilstollen. Als Kurort der Belle-Èpoque genießt Bad Gastein immer noch Weltruf. Verschiedenste Leiden werden durch die Gasteiner Thermalquellen und den Gasteiner Heilstollen gelindert und führen jährlich unzählige Heilungssuchende nach Bad Gastein wo ihnen insgesamt 5 Millionen Liter Thermalwasser aus 17 Quellen in den verschiedensten Hotels und öffentlichen Thermalbadeeinrichtungen und der Gasteiner Heilstollen zur Verfügung stehen.

Man campt im Gasteinertal zB ganz vorzüglich am Kur-Camping Bertahof Der Gasteiner Badesee ist gleich gegenüber vom Platz und zum Betrieb gehört ein hervorragendes Restaurant. Kur-Camping Bertahof bietet durch die Haltestelle direkt beim Platz ideale Busverbindungen talein- und talauswärts. Übrigens: Dieser Campingplatz verfügt auch über eine zentrale Gasversorgung. Alles in allem sehr gute Bedingungen für einen idealen Kur- oder Aktiv-Urlaub.

Ein Platz mit Top-Ausstattung im Gasteinertal der erst vor kurzem wieder neu eröffnet wurde ist Kur-Camping Erlengrund in Bad Gastein. Stellplätze mit allen Anschlüssen, eigenem Schwimmbad und einer tollen Aussicht auf das Hochgebirge ermöglichen hier Camping-Vergnügen auf höchster Stufe. Anspruchsvolle Kur-Camper finden hier sicher das richtige Plätzchen. Kur-Camping Erlengrund zählt zu den beliebtesten Camping-Destinationen im Salzburgerland und steht seit 2006 unter der engagierten Führung von Familie Kalkman.

In Bad Gastein finden wir einen weiteren Platz - klein und fein: Camping Pub Gastein. Ein kleiner Platz in ruhiger Umgebung ca. 4 km vom Zentrum Bad Gasteins entfernt. Ein zugehöriges Pub samt kleinem Restaurant sowie eine top-moderne Kegelbahn-Anlage sorgen für abendliches Vergnügen. In Österreich wahrscheinlich einmalig: Der Campingplatz grenzt direkt an den Golfplatz - nicht einmal ein Zaun trennt die beiden Freizeitbereiche. Sie können hier quasi gleich vom Vorzelt aus abschlagen. Camping Pub Gastein ist daher auch bei Golfern recht beliebt.

Was auch im Gasteiner Tal nicht vergessen werden darf: Man befindet sich hier in einer europaweit bekannten Skiregion. Den ganzen Winter hindurch sind die oben genannten Campingplätze daher selbstverständlich geöffnet. Hier der Link ins Gasteiner Tal: www.gastein.com
     

Übrigens: Hier können Sie gratis Reiseführer, Broschüren und Landkarten aus dem Salzburger Land anfordern.

Camping an Österreichs heißen Quellen:


© 2001 - 2018 Campingfuehrer.at - Camping.Info Gmbh | Alle Angaben ohne Gewähr | Alle Rechte vorbehalten E-Mail Zum Seitenanfang