Startseite | Camping im Ländle | Ein Urbegriff von Heimat: Der Bregenzerwald
 

Ein Urbegriff von Heimat: Der Bregenzerwald

"Meor ehrod das Ault und grüozod das Nü und blibod üs sealb und dor Hoamad trü"  
*Die Übersetzung finden Sie  im Text

 


Wälder Gemütlichkeit ...
Quelle: Au Tourismus

 

Ja, von einer Waldregion kann man auf alle Fälle sprechen. Aber hinter dem Begriff "Bregenzerwald" steckt mehr als man Anfangs vermuten würde. Es handelt sich nämlich dabei nicht nur um ein riesiges und wunderschön bewaldetes Naturgebiet im nord-östlichen Teil Vorarlbers, sondern auch um eine beeidruckende Bergregion. Die Berge des Bregenzerwalds reichen mancherorts über 2.000 Meter hoch und bieten hervorragende Sportmöglichkeiten und eine Infrastruktur auf höchstem Niveau.

Doch man findet im Bregenzerwald auch liebliche Hügel und sanfte Hänge. Die Region ist Österreichs westlichster Alpenausläufer und bildet in gewisser Hinsicht das ruhige Gegenstück zu den zerklüfteten Gebirgslandschaften weiter östlich.

"Meor ehrod das Ault ..."

Im Bregenzerwald hat sich bis heute viel an echter Volkskultur erhalten worauf man hier besonders stolz sein darf. Die Menschen hier verstehen es, offen zu sein gegenüber Fortschritt und Moderne und doch die selben zu bleiben in Bewußtsein, Tradition und Gastfreundschaft. Davon handelt auch das im Untertitel angeführte Zitat von Gebhart Wölfle, das vor rund hundert Jahren bei der Eröffnung der Wälder Eisenbahnstrecke entstand. Hier die Übersetzung aus dem bregenzerwälderisch: *"Wir ehren das Alte und begrüßen das Neue und halten uns selbst und der Heimat die Treue".

 


Bregenzerwälder Tracht ...
Quelle: Hans Wiesenhofer / Archiv Vorarlberg Tourismus

 

Doch sehen wir uns nun an, was der Bregenzerwald bezüglich Camping so zu bieten hat. Von Norden her kommend verläßt man die Autobahn am besten bei Dornbirn-Nord. Hier beginnt auch sogleich die Bregenzerwald-Straße (B 200), die von Schwarzach bei Dornbirn quer durch die ganze Region vorbei an den wichtigsten Orten bis zum Dorf Warth am Hochtannberg führt. Den Bregenzerwald erreichen Sie aus allen anderen Richtungen eigentlich nur über Passstraßen: Durch das Laternser Tal (Furkajoch) im Westen, durch das Große Walsertal (Faschinajoch) im Süden oder über den Hochtannberg im Osten. Abstecher auf diese Routen lohnen allemal, aber besser ohne Wohnwagengespann.

Bezau-bernd ...

Nach rund 25 km auf der Bregenzerwaldstraße erreichen wir einen der Hauptorte des Bregenzerwaldes: Bezau. Die Marktgemeinde ist ein beliebtes Urlaubsziel, nicht zuletzt wegen der sonnenreichen und windgeschützten Lage. Viele Besucher lockt auch die historische Museums-Eisenbahn, das sogenannte "Wälderbähnle", deren Bahnstrecke nur wenige Kilometer weit von hier nach Bersbuch führt. Man findet in Bezau einen herrlichen Ausgangspunkt für Wanderungen. In den letzten Jahren wurde der Ort und seine Bergbahnen auch besonders bei Paragleitern bekannt. Im Winter besticht der Ort vor allem durch die beleuchtete Naturrodelbahn, Langlaufloipen und Winterwanderwege. Die nächsten Alpin-Schigebiete sind nur wenige km entfernt.

 

 


Typisch Bregenzer Wald ...
Quelle: Au Tourismus

 

Wir besuchten in dieser Region den Campingplatz Bezau, nur 1 km außerhalb des Ortes. Der Platz wird von Familie Albrecht vorbildlich geführt. Die Anlage direkt an der Bregenzerach wirkt sehr gepflegt, die Sanitäranlagen wurden erst vor wenigen Jahren neu errichtet. Im Sommer zieht das direkt angrenzende Freibad die Badehungrigen in seinen Bann. Im Winter hält der Schibus nur 300 Meter vom Platz entfernt, es bietet sich somit ein günstiger Ausgangspunkt für die nahe gelegenen Schigebiete. Campingplatz Bezau ist im Winter wie im Sommer ein besonders attraktives Campingziel im Bregenzerwald.

 


Da lacht das Herz ...
Quelle: Au Tourismus

Kein Schnee von gestern - Au im Wäldle ...

Wir fahren nun weiter in Richtung Süden und erreichen mitten im Bregenzerwald den Ort Au. Der Ort ist bei den Urlaubern nicht weniger bekannt, liegt er doch einerseits besonders romantisch zwischen Berg und Fluß und andererseits inmitten der bekannten Schiregion "Bregenzerwald - Großes Walsertal - Lechtal". Der Lift hinauf ins Skigebiet Diedamskopf mit 37 km Pisten liegt quasi am Ortsende und 40 km Langlaufloipen, Ski- und Snowboardschule, Naturrodelbahnen, Skikindergarten und Kinderprogramm sorgen für jede Menge Spaß. In Au zweigt auch die Straße nach Damüs ab, ein ebenfalls recht beliebtes Wintersportgebiet. Link nach Au: www.au-schoppernau.at

 


Boarding im Wäldle ...
Quelle: Au Tourismus

Am Südende des Ortes Au - nur 500 Meter von der Talstation der Bergbahn auf den Diedamskopf entfert - liegt ein weiter Campingtipp für diese Region: Camping Köb. Von der Gastfreundschaft der Familie Köb die diesen besonders günstig gelegenen Platz betreibt konnten wir uns persönlich überzeugen. Der Platz liegt an der Bregenzerach und alles was Sie fürs campen brauchen finden Sie in unmittelbarer Nähe. Im Kindererlebnisland in der Bergstation am Diedamskopf werden die Kinder der Campinggäste im Alter von 3 bis 8 Jahren kostenlos betreut! Ein Grund mehr, warum Camping Köb vor allem auch für Familien besonders empfohlen werden kann.

Eine für alles und das umsonst ...

Übrigens: Die Region Bregenzerwald beeindruckt auch im Sommer. Als besonders vorbildlich möchten wir hierbei die "Bregenzerwald Card" erwähnen. Bei einem Aufenthalt ab 3 Nächten ist diese Karte gratis und berechtigt zur kostenlosen Benützung aller Bergbahnen, Schwimmbäder und öffentlicher Busse. Von Mai bis Oktober! Hut ab.

 

Camping im Ländle - hier beginnt die winter-weiße Wonne:

 


© 2001 - 2018 Campingfuehrer.at - Camping.Info Gmbh | Alle Angaben ohne Gewähr | Alle Rechte vorbehalten E-Mail Zum Seitenanfang