Startseite | Lienz und seine Dolomiten | Reise nach Osttirol und die Hauptstadt Lienz
 

Die Reise nach Osttirol und die Hauptstadt Lienz
Wählen Sie mal einen anderen Weg auf die Alpensüdseite und Sie werden überrascht sein, was sich dahinter verbirgt.


Bauernhaus in Kals am Großglockner
Bild: Nationalpark Hohe Tauern / Lammerhuber

 


Bergwiesenmahd ...
Bild: Nationalpark Hohe Tauern / Lammerhuber

Rein ins Land ...

Die meisten Reisenden kommen über den Felbertauern. Mit maximal 9 % Steigung schafft man das auch mit einem Wohnwagengespann. Die Felbertauernstraße vom Salzburger Mittersill bis ins Osttiroler Matrei ist bestens ausgebaut. Sie führt hinauf bis 1.650 Meter wo man schließlich mit Hilfe des Felbertauerntunnels die Südseite der Hohen Tauern erreicht. Die Straße ist zwar mautpflichtig, dafür benötigt man für diese Strecke - weil ohne Autobahn - keine Vignette. Oder aber man kommt auf ebenem Wege von Kärnten rüber nach Osttirol durchs Drau- oder Lesachtal.

Die Kalser Glocknerstraße ...

Hier gleich unser Tipp: Auf dem Weg vom Felbertauern in Richtung Lienz sollte man einen Abstecher machen. Südlich von Matrei beginnt nämlich die Glocknerstraße. Glocknerstraße in Osttirol? Keine Sorge, wir haben uns keinen Höhenkoller eingefangen. Es stimmt tatsächlich, allerdings handelt es sich dabei nicht um die Großglockner Hochalpenstraße (die liegt in Kärnten und Salzburg), sondern um die "Kalser Glocknerstraße". Nur wenige wissen, dass man den höchsten Berg Österreichs auch auf der "Rückseite" befahren kann. Und zwar ganz ohne Kolonne und Massentouristik. Dafür mit um so mehr Genuss. Die Hochgebirgsstraße führt von Kals bis hinauf auf 1.918 m wo sich - so sagt man hier - der schönste Blick auf den Großglockner ergibt. Von hier kann man losstarten zu zahlreichen Berg- und Hüttenwanderungen, zu Schitouren oder gar zu einer Glocknerbesteigung.



Die Lienzer Dolomiten ...

Bild: Osttirol Werbung / Böhm


Lienzer Hauptplatz. Ort zahlreicher Veranstaltungen
Bild: Osttirol Werbung / Böhm

Die Perle der Dolomiten ...

Aber jetzt weiter Richtung Süden gleich mal zur "Metropole" von Osttirol: Bunte Fassaden, Straßencafés, alte Bürgerhäuser, bedeutende Barockkirchen und nur 13.000 Einwohner, das findet man in Lienz. Am großen Hauptplatz - übrigens von Anfang Juni bis Ende September eine Fußgängerzone - findet man fast schon ein wenig südländisches Flair.

Neben der Altstadt lohnt sich in der Osttiroler Hauptstadt auch der Besuch der Spitalkirche St. Josef. Ein Spaziergang am Flussufer führt uns zum Schloss Bruck im Westen der Stadt. Das mittelalterliche Schloss thront am Fuße des Schlossbergs, wo schon im 13. Jhd. die Grafen von Görz einen stolzen Ansitz auf der hoch über Isel und Drau thronenden Felskuppe errichteten. Von hier aus überblickt man den ganzen Lienzer Talboden und das Iseltal. Im Schloss findet man heute das Heimatmuseum und die Albin Egger-Lienz-Galerie. Besonders sehenswert ist hier übrigens die zweigeschossige Schlosskapelle, die aus dem Ende des 13. Jahrhunderts stammt.

Lienz und seine Dolomiten - die Platzerl in Osttirol


© 2001 - 2018 Campingfuehrer.at - Camping.Info Gmbh | Alle Angaben ohne Gewähr | Alle Rechte vorbehalten E-Mail Zum Seitenanfang