Startseite | Camping an der Donau | Das bayerisch-österreichische Donautal
     
Das bayerisch-österreichische Donautal und das Gebiet rund um Engelhartszell


       

Dort wo der Inn in die Donau mündet und eine kulturträchtige Stadt mit ihren bunten Fassaden und engen Gassen den Radfahrer auf seine Reise schickt, dort - im bayerischen Passau - beginnt für die meisten Pedalritter der Urlaub.

Auf dem nun folgenden Flussabschnitt entfaltet das bayerisch-österreichische Donauland seine seit jeher hohe kulturelle Bedeutung und - Sie werden sehen - seine Schönheit. Urlauber finden in dieser Region eine enge Stromlandschaft vor, deren Reiz durch geschichtsträchtige  Klöster, Burgen und Orte besonders untermauert wird.

Radfahrer fahren übrigens von Passau aus recht gemütlich teils durch schattigen Wald vorbei am Ort Obernzell bis zum Kraftwerk Jochenstein wo es - falls man am Nordufer unterwegs ist - schließlich über die Grenze nach Österreich geht. Mitten im Wald, bei einer kleinen Schranke ist es soweit, doch einen Zöllner werden Sie hier weit und breit nicht erblicken. Ihren Ausweis sollten Sie aber trotzdem mitnehmen. Für die radelnden Camper haben wir aber folgende Empfehlung: Sie können die Donau zwar auch noch später mit der Fähre überqueren, vorteilhafter ist es allerdings das Kraftwerk Jochenstein zu benützen. Dieses Donaukraftwerk dient nämlich auch als öffentlicher Grenzübergang für Fußgänger und Radfahrer und wird von vielen Fachleuten als das schönste Flusskraftwerk Österreichs bezeichnet. Der sagenumwobene Jochensteinfelsen, von dem der Name dieses Kraftwerkes abgeleitet wurde, gilt als Sitz der Donaunixe Ida, ihres Zeichen Schwester der Loreley.

Kurz darauf werden Sie sehen, warum Sie hier am Südufer der Donau unterwegs sein sollten. Dort, wo das nördliche Donauufer nicht mehr bayerisch sondern „mühlviertlerisch“ ist und der Strom erstmals auf beiden Uferseiten durch Österreich fließt, dort sollten Sie nämlich jedenfalls verweilen. Der kleine Markt Engelhartszell direkt am südlichen Donaustrand ist in dieser Region wohl am bekanntesten für sein liebliches Ambiente, die kulturellen Sehenswürdigkeiten und die schöne Lage. Das dortige Stift Engelszell eine der eindrucksvollsten uns stilistisch reinsten Rokoko-Kirchen Österreichs wird Ihnen imponieren. Wobei auch die dort erhältlichen und von den Mönchen hergestellten Engelszeller Klosterliköre in Ihren kleinen Probefläschchen nicht zu verachten sind! Dann wäre da noch die Engelhartszeller Donau-Welt mit Ihren zahlreichen Stationen für jung und alt ... (Infos: www.engelhartszell.at)

Ihren Platz am Donauufer finden Sie hier direkt zwischen dem Kraftwerk Jochenstein und dem Markt Engelhartszell (Radfahrer fahren direkt daran vorbei). Die schöne Lage und das dazugehörige Freibad bieten Ihnen auf diesem kleinen aber feinen Campingplatz "Camping an der Donau" die optimalen Voraussetzungen für entspanntes Campen. Man lässt sich vieles einfallen hier in Engelhartszell, das hat unser Besuch gezeigt. Hier möchten wir auch den besonders gelungenen Spielplatz mitten im Markt erwähnen der vor allem mit seiner waghalsigen Kletterpyramide die Kinder begeistert.
                

     
Weitere Informationen zu "Camping an der Donau"

 


© 2001 - 2018 Campingfuehrer.at - Camping.Info Gmbh | Alle Angaben ohne Gewähr | Alle Rechte vorbehalten E-Mail Zum Seitenanfang