Startseite | Wintercamping im Tiroler Oberland | Lech- und Stanzer Tal
 

Eine Reise von Reutte durchs Lechtal zum Arlberg und retour übers Stanzer Tal
Wintercamping von der bayerischen Grenze bis zum Arlberg


Winterlicher Familienzauber ...
Foto Tirol Werbung

Reutte - das Tor nach Tirol, das Tor zum Lechtal ...

Reutte - die Bezirkshauptstadt an der österreichischen Grenze zum bayerischen Allgäu. Ländlicher Charme und städtischer Flair geben dem Ort und der Region eine besondere Note. Reutte ist auch das Tor zum Lechtal, einem der ursprünglichsten aller Tiroler Täler. Reutte liegt auch ganz nahe dem idyllischen Plansee. (Mehr zum Plansee hier.) Alpine und nordische Winter-Genüsse sind natürlich auch in dieser Region möglich. Die Reuttener Bergbahn erschließt am Hahnenkamm ein schneesicheres Schigebiet bis ins Tal.

Am Südrand von Reutte, nahe zum Zentrum aber doch ruhig gelegen findet man Camping Reutte, wo man einen schönen Blick auf die Berge genießt. Durch die ebene und rasche Anfahrt und die Nähe zur wichtigen Touristen-Route über den Fernpass eignet sich der Platz auch sehr gut für den Zwischenstopp auf dem Weg von Nord nach Süd und umgekehrt. Übrigens: Die berühmten Königsschlösser des Allgäus Neuschwanstein und Hohenschwangau liegen von hier nur 14 km entfernt.

 


Tradition: Hochgeschätzt.
Foto Tirol Werbung


Der Lech - Wildwassereldorado
Foto Tirol Werbung

Hinein ins Lechtal ...

Der Lech - ein weitgehend naturbelassener Fluss, wie man ihn in Europa kaum mehr wo findet, ist weit über die Grenzen hinaus bei Naturliebhabern und Wildwassersportlern bekannt. Die verstreuten Heuschober, Kapellen und alten Bauernhöfe des Lechtals und natürlich die imposante Bergwelt der Lechtaler Alpen machen die Region zu einem wahren Augenschmaus. Von Reutte aus fährt man der B 198 entlang durch die Dörfer Weißenbach (hier zweigt übrigens die Straße in eines der schönsten Hochtäler Europas ab - das Tannheimer Tal - mehr dazu HIER), Forchach, Stanzach, Elmen, Häselgehr und viele weitere kleine Orte bis nach Warth, wo die Straße hinüberführt nach Vorarlberg und direkt zur Arlberg-Region. Übrigens: Das  Lechtal ist bekannt als das Tal der Holzschnitzer. In Elbigenalp gibt es die einzige Holzschnitzschule in Österreich, ein Besuch des Ausstellungsraums lohnt sich allemal.

Im Ort Häselgehr - mitten drin im Lechtal - findet man eine schöne Camping-Möglichkeit am Lechtalcamping Rudi. Der Platz ist vor allem bei Wildwasserfreunden beliebt. Direkt am Fluss gelegen, verfügt der Platz über ein eigenes Rafting-Unternehmen und alles was zum Wildwassersport dazu gehört. Für den Winter: Einen Übungs-Skilift findet man im Ort, die nächsten weiteren Lifte sind 6 km entfernt. Selbstverständlich ist im Lechtal auch für den Langlauf und für Rodelpartien bestens vorgesorgt. Zahlreiche Loipen und Naturrodelbahnen stehen zur Verfügung.

Rüber zum Arlberg und runter ins Stanzer Tal ...

Wir ziehen geographisch nun weiter dem Lech entlang hinüber nach Vorarlberg wo wir uns in der weltbekannten Skiregion Arlberg wiederfinden (Achtung, zum Teil hohe Steigungen, für Gespann-Fahrer nicht empfehlenswert). Der Straße entlang durch die exklusiven Skiorte Lech und Zürs gelangt man zum Arlbergpass, wo die Straße nach Westen hinunter führt ins Vorarlberger Klostertal (mehr dazu in unserer Vorarlberg-Reportage) und nach Osten ins Tiroler Stanzer Tal nach St. Jakob und Pettneu am Arlberg


Die Hänge am Arlberg ...
Foto Tirol Werbung 

 

Die Vielfalt der Skiregion Arlberg mit seinen 540 km Abfahrten (auch Tiefschnee) und 94 modernsten Bahnen und Liften wird selbst allerhöchsten Ansprüchen gerecht. Das Arlberg-Skigebiet ist natürlich bequem und kostenlos mit dem Skibus erreichbar.

Als Camper gilt seit einiger Zeit der Ort Pettneu am Arlberg (1.228 m) als guter Tipp. Mit dem Gratisskibus ist von hier aus St. Anton am Arlberg (5 km) halbstündlich bequem erreichbar. ARLBERGLIFE ****Camping & Apartments ist ein kleiner familiärer Campingplatz und im Winter ideal für Langläufer. Die Langlaufloipe führt nebenan vorbei, außerdem gibt´s hier eine eigene Tennishalle und im Sommer sogar ein eigenes Fischwasser. Mit dem weiteren Platz in Pettneu, dem Camping Arlberg finden Camper eine 4-Sterne-de-luxe Alternative inmitten der Arlberg-Schiarena. Auf diesem Platz befindet sich das Hallenbad und die Sauna der Gemeinde Pettneu.

 

Wintercamping im Tiroler Oberland - 
die coolsten Plätze zwischen Innsbruck und Arlberg

© 2001 - 2018 Campingfuehrer.at - Camping.Info Gmbh | Alle Angaben ohne Gewähr | Alle Rechte vorbehalten E-Mail Zum Seitenanfang